YOGA BLISS ANGEBOT

Hormonyoga

Das Hormonyoga eignet sich für alle Frauen, die sich bewusst ihrer Weiblichkeit widmen und ihren Hormonhaushalt natürlich unterstützen möchten.

Durch Übungen und Meditationen aus dem Hatha Yoga aus der Sivananda-Tradition, Kundalini Yoga und Hormonyoga von Dinah Rodrigues wird auf den sinkenden Hormonspiegel ab 40 oder einen Hormonspiegel, der aus der natürlichen Balance geraten ist, eingewirkt. Die intensiven Übungen stärken die Selbstheilungskräfte und das Nervensystem und regulieren den natürlichen Hormonhaushalt. Die Pranayamas (Atemübungen) stärken das Energiesystem und wirken energetisierend und ausgleichend. Die Meditationen und mentalen Übungen klären und harmonisieren den Geist und die Emotionen und helfen, die Lebendigkeit unserer Weiblichkeit durch all ihre Stadien hindurch anzunehmen und aufblühen zu lassen.

Das Hormonyoga findet ungefähr einmal pro Monat am Freitagabend statt. Die genauen Daten findest du im Eventkalender.

„Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben.“ Hans Christian Andersen

Kontraindikation: Das Hormonyoga eignet sich nicht für Frauen, die an hormonbedingtem Krebs erkrankt sind, in der Schwangerschaft, mit chronischen, schmerzhaften oder akut entzündlichen Beschwerden im Bauchraum oder nach Operationen. Falls du unsicher bist, ob das Yoga für dich geeignet ist, frag deine Ärztin des Vertrauens.