Lade Veranstaltungen

Pranayama- Weiterbildung für Yogalehrer:innen

mit Hridaya Hervé Loosli

 

Aufbau & Zeiten

Diese Weiterbildung findet im Rahmen von zwei Wochenenden (Samstag / Sonntag) statt.

Wochenende 1 = 1.-2.10.2022

Wochenende 2 = 19.-20.11.2022

Sa & So: 9.00 – 12.30 & 14.00 – 17.00 Uhr

Der Kurs findet in einer kleinen Gruppe (max. 12) statt und bietet so den Raum für individuelle Begleitung und Austausch.

 

Atmung

Die Atmung hat im Yoga einen besonderen Stellenwert. Sie steht in direkter Verbindung zum Körper und zur Psyche. Yogische Atemtechniken wirken auf den Körper, auf die Lebensenergie (Prana) und auf Gedanken und Gefühle.

Atemübungen werden im Yoga Pranayama genannt. In diesem Kurs wirst du sorgfältig und schrittweise in die hohe Kunst des Pranayama eingeführt. Mit Pranayama vertiefen wir den Atem, kräftigen die Atemhilfsmuskulatur, öffnen die Atemwege, beruhigen Gedanken und Emotionen und können diese harmonisieren. Pranayama sind sehr alte Techniken, die bewusst den Atem nutzen, um unsere Konzentrationskraft und unsere Energie positiv zu beeinflussen.

In dieser Pranayama-Weiterbildung lernst du eine Vielzahl von Atemübungen kennen und praktizierst sie in verschiedenen Stufen für Anfänger bis Fortgeschrittene. Für deine eigene Praxis erhältst du einen tiefen Einblick in die korrekte Praxis von Pranayama und ihren Wirkungen. Die regelmässige Übung wird deine Wahrnehmung, Atemtiefe und Atembewusstheit deutlich erweitern.

„Der Atem verlängert sich mit zunehmender Übungspraxis von selbst.
Der Atem soll immer weich und gleichmässig fliessen wie Öl.“

Zu Beginn liegt der Schwerpunkt in der Entspannung und Vertiefung der Atmung. Deine Atmung im Alltag und während des Hatha Yoga verbessert sich deutlich und du erfährst die beruhigenden Wirkungen der Atempraxis.

Wir arbeiten an der mehrstufigen Öffnung der Atemräume. Du lernst klassische Pranayamas wie Ujjayi, Brahmari & Nadi Shodana. Du machst Erfahrung mit dem Üben in verschiedenen Atemrhythmen und Reihenfolgen der Beatmung der Atemräume. Kenntnisse der physischen & energetischen Anatomie geben dir ein klares Verständnis der Funktionsweise der Atmung und der Wirkung der Atemübungen auf die Lebensenergie.

Du vertiefst noch mehr dein Atemvolumen mit der sektoriellen Atmung. Du lernst reinigende und fortgeschrittene Pranayama Techniken kennen. Du vertiefst deine Kenntnisse der energetischen Anatomie und lernst das Prana zu deinen Chakren (Energiezentren) zu lenken. Mit dieser grossen Anzahl verschiedener Übungen und den Differenzierungen in der Ausführung kannst du deine Übungsweise individuell gestalten und mehr Nutzen aus deiner täglichen Praxis gewinnen.

Ausbildungs-Inhalte

  • Kurze Einführung in die physische Anatomie der Atmung
  • Energetische Anatomie aus yogischer Sicht: Elemente, Prana, Nadis, Chakras, Kshetras, Kundalini
  • Wirkungen der Pranayamas
  • Mehrstufige Öffnung der Atemräume im Liegen, Stehen und Sitzen
  • Atemübungen in Verbindung mit Körperbewegung
  • Therapeutische Pranayamas
  • Klassische Pranayamas: Ujjayi, Brahmari, Kapalabhati, Nadi Shodhana, Sithali, Sitkari, Surya Bheda, Chandra Bheda
  • Mudras, Bandhas
  • Aufbau des Unterrichtes

Leitung der Weiterbildung

Hridaya bildet seit über zehn Jahren Yogalehrer und Yogalehrer:innen in der zweijährigen Ausbildung bei Yoga Vidya aus. Er lebte während mehreren Jahren im Yoga Vidya Ashram im Westerwald und ist ein gefragter Dozent, der mit viel Erfahrung, Sachverstand und Leichtigkeit verschiedenste Weiterbildungen im Bereich Yoga, Yogaphilosophie & Ayurveda anbietet. Aus- und Weiterbildungen mit Hridaya sind von Klarheit, viel Raum für die eigene Erfahrung in den Übungen, einem fundierten  Wissen und viel Freude und Humor geprägt.

Hier kannst du mehr über Hridaya erfahren.

 

Voraussetzung

  • Abgeschlossene Yogalehrerausbildung mind. 200 Std
  • Mind. 1 Jahr Teilnahme an einer Yogalehrerausbildung mit mehr als 200 Std

 

Anmeldung

     

    Nach oben